Die VIENNA ART WEEK befindet sich auf Erfolgskurs – das beweist die hervorragende internationale Resonanz ebenso wie der steigende Publikumsandrang zum Kunstfestival, das heuer bereits zum zwölften Mal stattfindet. 2005 vom DOROTHEUM ins Leben gerufen, um Wien als Kunststandort stärker in den Fokus der internationalen Kunstwelt zu rücken, ist die VIENNA ART WEEK längst zu einer Institution angewachsen, die rund 80 Programmpartner zusammenbringt. Mit einem vielseitigen Festivalkalender werden Kunstexperten und Kunstinteressierte gleichermaßen angesprochen.

VIENNA ART WEEK is on course for success. Now heading into its twelfth year, the annual art festival’s strong international response and growing visitor count show what can only be called an upward trajectory. Launched by DOROTHEUM in 2005 to enhance Vienna’s profile as an international art hub, VIENNA ART WEEK has long become an institution that brings some 80 program partners together. The festival’s varied calendar of events speaks to audiences young and old, large and small, art experts and art lovers alike.

2016 steht die VIENNA ART WEEK unter dem Motto „Seeking Beauty“. Wo liegt das Schöne? Durch welche Kriterien wird Schönheit definiert? Welche wandelbaren Konzepte des Schönen stehen dahinter? Ist Kunst eine Praxis der Entdeckung des Schönen, wo man sie zunächst nicht vermuten würde? Ausstellungen und Performances, Aktionen und Diskussionen hinterfragen, wie das Schöne in all seiner Diversität und Widersprüchlichkeit heute wahrgenommen wird, und eröffnen neue ästhetische, philosophische, soziopolitische und neurobiologische Perspektiven. Ein performativer Interviewmarathon mit dem Kurator Mark Evans, der Body-Art- und Performance-Künstlerin ORLAN und der Literaturwissenschaftlerin Barbara Vinken sowie Performances von Kurt Juurak, Elisabeth von Samsonow und Doris Uhlich regen dazu an, sich mit dem Motto aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln zu beschäftigen.

Nach dem Erfolg der vergangenen Jahre bietet die VIENNA ART WEEK auch 2016 beim Publikum beliebte Formate wieder an: So öffnen am Samstag, 19. November, rund 70 Künstlerinnen und Künstler im Rahmen des Open Studio Day ihre Ateliers für Besucher; geführte Touren, Kuratorentalks und andere Veranstaltungen runden den Tag ab. Und mit dem 2015 eingeführten Family Art Day wartet am Sonntag, 20. November, wieder ein ganz auf Kinder und Familien zugeschnittenes kostenfreies Programm.

Strategien und Visionen zur Stärkung des Kunststandortes Wien werden bei einer Gesprächsrunde im DOROTHEUM von leitenden Persönlichkeiten Wiener Museen, Ausstellunghäuser und Kunstuniversitäten diskutiert: Gerald Bast, Universität für angewandte Kunst Wien, Matti Bunzl, Wien Museum, Bettina Leidl, KUNST HAUS WIEN, Klaus Albrecht Schröder, Albertina, und Hans-Peter Wipplinger, Leopold Museum, stellen sich der zentralen Frage: Wo steht Wien im Vergleich zu Kunstzentren wie Berlin, Shanghai und Abu Dhabi?

Wir wünschen Ihnen eine anregende Woche und eine spannende Entdeckungstour durch die Wiener Kunstwelt!

The theme for VIENNA ART WEEK 2016 is “Seeking Beauty.” Where does beauty lie? By what criteria is it defined? What changeable concepts of beauty? Is art the practice of discovering the beautiful where it is least expected? This year’s program of exhibitions and performances, interventions and discussions gets to the heart of how beauty is perceived today in all its diversity and contradictions, opening new aesthetic, philosophical, sociopolitical and neurobiological perspectives in the process. A performative interview marathon featuring curator Mark Evans, body art and performance artist ORLAN, and literary theorist Barbara Vinken, as well as performances by Kurt Juurak, Elisabeth von Samsonow and Doris Uhlich cast new light on the topic from various angles, encouraging further exploration.

VIENNA ART WEEK 2016 will also see the return of tried-and-true formats back by popular demand: some 70 artists will open their studios to visitors as part of Open Studio Day on Saturday, 19 November – an action-packed day complete with guided tours, curator talks and other events. Introduced in 2015, Family Art Day is once again offering a free, children- and family-friendly program on Sunday, 20 November.

Leading figures from Vienna museums, exhibition institutions and art universities will convene at DOROTHEUM for a round table discussing strategies and visions for enhancing Vienna’s profile as an international art hub. Gerald Bast (University of Applied Arts Vienna), Matti Bunzl (Wien Museum), Bettina Leidl (KUNST HAUS WIEN), Klaus Albrecht Schröder (Albertina), and Hans-Peter Wipplinger (Leopold Museum), take up the central question: where does Vienna stand compared to art hotspots such as Berlin, Shanghai and Abu Dhabi?



Here’s to a fabulous week through the Vienna art world, with plenty of exciting and inspiring art in store!

Text by: Text von:
Martin Böhm
Präsident Art Cluster Vienna President Art Cluster Vienna

Robert Punkenhofer
Künstlerischer Leiter VIENNA ART WEEK Artistic Director VIENNA ART WEEK

Anja Hasenlechner
Projektmanagement VIENNA ART WEEK Projectmanagement VIENNA ART WEEK